Beiträge mit tag "akku

Verkaufsstart für Apples iPad 2 beginnt mit guten Testnoten

Es ist wieder so weit. Heute beginnt der Verkauf von Apples neuestem Tablet PC iPad 2 in den USA. Deutschland ist erst ab dem 25. März an der Reihe. Ungeduldige Zeitgenossen haben daher frühzeitig einen günstigen Flug in die Staaten gebucht und verbinden den Kauf des brandneuen Apple iPad 2 Tablet-PC auch gleich noch mit einem Besuch auf der rockenden SXSW, die vom 11. bis 20. März stattfindet.

Verkaufsstart für Apples iPad 2 beginnt mit guten Testnoten

Verkaufsstart für Apples iPad 2 beginnt mit guten Testnoten

Denn auch Apple ist natürlich auf dem Film- und Musikfestival SXSW dabei. Und das auch noch mit einem fetten Verkaufsstand von mehr als 450 Quadratmetern für 2 Wochen. Wer vor Ort ist und dort nicht anklopft, der ist selber schuld.

Mit dem iPad 2 bringt Apple zwar keine revolutionären Neuerungen ins und auf den Tablet-PC, dafür aber die Konkurrenz mit einem neuen ultraflachen Chassis um den Verstand. 33 Prozent dünner und 15 Prozent leichter ist das iPad 2 im Vergleich zum Vorgänger geworden. Der 9,7-Zoll-LED-LCD wurde beibehalten und der Akku reicht nun für mehr als 10 Stunden Betrieb. Zusammen mit dem neuen Dual-Core A5-Prozessor und einem Startpreis von 499 US-Dollar rammt Apple die Zielflagge für die Konkurrenz in den Boden. Und die muss mit ihren Tablets zunächst noch auf der Zielgeraden spurten.

Da juckt es wohl auch wenig, wenn die beiden integrierten Kameras des Apple iPad 2, in den mittlerweile zahlreichen Testberichten durchwegs als ziemlich schrottig abgetan werden. Unterm Strich sind sich die Tester bisher allesamt einig: Apples iPad 2 ist eine solide Weiterentwicklung des Vorgängermodells. Das iPad 2 kommt ohne Effekthascherei und beschert Apple eine präzise Punktlandung – hinsichtlich aller Marktanforderungen. Wo Apple derzeit ist, will und muss die Konkurrenz noch hin.

Testberichte zum Apple iPad 2 :

All Things D | Daring Fireball | Engadget | Laptopmag | Macworld | New York Times | Slashgear

TechCrunch | The Register | The Root | USA Today | Yahoo Finance

Review iPad 2

Quellen:

Apple set to open popup shop in core of SXSW action
Apple iTunes SXSW Go App

SXWS

Lenovo bringt neue Notebooks der Serien ThinkPad T, L und W

Lenovo hat heute das Thinkpad L420, Thinkpad L520, Thinkpad T420s, Thinkpad T420, Thinkpad T520 und die mobile Workstation Thinkpad W520 angekündigt. An Bord: Sandy-Bridge Core-i-CPUs und neue Grafikhardware für mehr Power bei längerer Ausdauer auf Batteriestrom. Das 14“-Thinkpad L420 und 15,6“ L520 ist mit Core-i5- und i7-Prozessoren, bis zu 8 GByte RAM und ATI Radeon HD 565v oder Radeon HD 5650 erhältlich. Als Anzeige gibt es für das Thinkpad L520 auch ein LCD mit 1.600 x 900 Pixeln.

ThinkPad Notebooks T420

ThinkPad Notebooks T420

Lenovos Thinkpad T420s soll um 30 Prozent schneller booten, dafür soll das Thinkpad T420 mit 9-Zellen-Akku auf Reisen satte 30 Stunden durchhalten. Dank Optimus sparen die Thinkpad Strom, als Grafik ist entweder eine Nvidia Geforce GT 420M oder eine GPU der 500M-Serie an Bord. Als mobile Workstation kann das Thinkpad W520 auch mit 4-Kern-CPUs und einer Nvidia Fermi Quadro 1000M oder 2000M bestellt werden. Ab März soll es die neuen Lenovo Notebooks in den USA geben. Für Deutschland ist bisher nichts bekannt.

Preise:

  • 14“ Thinkpad L420: 719 US-Dollar
  • 15,6“ Thinkpad L520: 719 US-Dollar
  • 14“ Thinkpad T420s: 1.329 US-Dollar
  • 14“ Thinkpad T420: 779 US-Dollar
  • 15,6“ Thinkpad T520: 909 US-Dollar
  • 15,6“ Thinkpad W520: 1.329 US-Dollar

Quellen: Lenovo, Notebookcheck

nach oben